Europa Blog

Über den Europa Blog

Eurparl.de behandelt Themen rund um Europa, deren Länder und Hauptstädte, im speziellen aber wird hier über reisen in Europa geschrieben, mit vielen Tipps und Tricks die Sie beachten sollten.

Wer schreibt hier?

Auf diesem Blog schreibt ein Europäer, der in Budapest lebt und besonders gerne Europas Länder von Portugal bis Rumänien und von Schweden bis Griechenland bereist.

Kostenlose Übernachtungen per Internet

Im Internet verbreitet sich immer mehr der Trend des so genannten “Couchsurfings”. Kurz erklärt bietet man seine Couch oder auch ein Gästezimmer anderen Personen der Internetcommunity an und kann im Gegenzug bei anderen Mitgliedern übernachten, alles kostenlos.

In Communities wie Couchsurfing.com, Hospitalityclub.org oder BeWelcome.org kann man sich kostenlos registrieren und, wie bei vielen anderen Communities im Netz, sein Profil erstellen und eben in diesem speziellen Fall seine Übernachtungsmöglichkeit angeben. Sei es die Couch im Wohnzimmer oder ein ganzes Gästezimmer die Art des Bettes wird nicht vorgegeben und so kommt ein buntes Sammelsorium an Schlafplätzen in vielen Städten quer durch Europa bis nach Asien, Amerika und Afrika zusammen.

Fest gemacht an einem Beispiel sieht das ganze so aus: Person A lebt in Berlin, Deutschland und hat sein Profil ausgefüllt und sein Bett zur Verfügung gestellt. Person B lebt in Washington, USA und bietet sein Gästezimmer an. Person A möchte nun nach Washington reisen, schreibt Person B über die Community an und vereinbart Datum und andere Einzelheiten (keine Bezahlung!). Nun kann Person A nach Washington reisen und hat einen kostenlosen Schlafplatz bei Person B.
Man mag jetzt denken das Person B nun im Gegenzug in Berlin die Übernachtungsmöglichkeit bei Person A in Anspruch nehmen muss, dem ist aber nicht so. Person B kann nun zum Beispiel Person C, die in Peking, China lebt, anschreiben und mit ihm eine Schlafmöglichkeit ausmachen.

Mit diesem Prinzip kann eigentlich jeder in einem wildfremden Land, bei einer wildfremden Person kostenlos  übernachten, muss aber auch im Gegenzug einen Schlafplatz bei sich anbieten. Es gibt viele Menschen die lieber ein Hotel beziehen und nicht in einem wildfremden Zimmer einer unbekannten Person, allerdings riecht dieses ganze Angebot eindeutig nach Abenteuerurlaub und wer darauf steht, der sollte sich schnellstens bei einem der oben genannten Netzwerke anmelden.


Der Beitrag hat dir gefallen? Dann abonnier den Europa Blog RSS Feed!

Kommentare

Add A Comment

XHTML RSS