Europa Blog

Über den Europa Blog

Eurparl.de behandelt Themen rund um Europa, deren Länder und Hauptstädte, im speziellen aber wird hier über reisen in Europa geschrieben, mit vielen Tipps und Tricks die Sie beachten sollten.

Wer schreibt hier?

Auf diesem Blog schreibt ein Europäer, der in Budapest lebt und besonders gerne Europas Länder von Portugal bis Rumänien und von Schweden bis Griechenland bereist.

Devisenhandel in Europa

Seit es den Euro gibt ist das Thema Währungen bzw. Devisen in Europa weitestgehend aus der Welt geschafft worden, da Reisende von Deutschland im Skiurlaub in Österreich oder im Strandurlaub in Spanien mit der selben Währung bezahlen können wie zuhause. Nichts desto trotz, selbst innerhalb des geografischen Europas, gibt es verschiedene Währungen die untereinander getauscht werden können bzw. müssen.

So muss zum Beispiel für den Urlaub in Osteuropa oder in der Schweiz der Euro immer noch gegen andere Währungen eingetauscht werden. Doch nicht nur für Reisende ist das Tauschen von Geld elementar, sondern auch für den Devisenhandel (egl. Forex, kurz FX). Hier wird eine Währung gegen eine andere getauscht und möglichst mit Gewinn wieder zurückgetauscht. Beim so genannten Forex werden Euro, Dollar, Schweizer Franken, Britische Pfund und Japanische Yen gegeneinander hin und her getauscht immer auf der Suche nach dem Fall oder Anstieg einer Währung um dann mit grösst möglichem Gewinn zurückzutauschen.

Zum Handel mit Forex gibt es im Internet spezielle Plattformen wo auch nicht professionelle Trader handeln können und bereits ab 1 Dollar ein Konto eröffnen können. Einer dieser Anbieter ist eToro die neuen Tradern bis zu 1000$ Bonus auf die erste Einzahlung geben. Hier kann man bereits ab 100$ handeln. Sollten Sie Interesse an Forex bzw Devisenhandel mit eToro haben klicken Sie bitte HIER.
eToro

Reisen ohne das Handy

Kennen Sie auch noch die Zeiten von früher, wo noch nicht an jeder Ecke jemand war, der mit dem Handy telefonierte? Da ist man doch auch gut ohne Handy ausgekommen. Heute sieht das etwas anders aus. Ohne Handy geht in unserer Gesellschaft nichts mehr. Genau aus diesem Grund sollten Sie zumindest im Urlaub auf Ihr geliebtes Handy verzichten.

Sie werden schnell merken dass es viel entspannter ist “Ohne”. Der Zwang ständig zu schauen, ob vielleicht eine SMS eingegangen ist, oder ob vielleicht einer angerufen hat, ist einfach zu groß, wenn man es dabei hat. Im Urlaub sollte man einfach mal seinen Alltag hinter sich lassen, und seinem Körper was Gutes tun.

Ein Handy ist im Urlaub einfach unangebracht. Zudem werden durch die nervenden Klingeltöne, die anderen Hotelgäste, nur unnötig gestört. Wer hat es schon gern, wenn beim Essen, am Nachbartisch das Handy klingelt.

Denken Sie einfach zurück an die “Handy freie Zeit” ! Da hat man auch gut überlebt.
Entspannt, gelassen und ohne Sorgen. Im Urlaub kann man doch so viel besser abschalten.
Sie werden sehen wie glücklich ihre Zeit sein wird. Und denken Sie auch aus finanzieller Sicht. Telefonieren im Urlaub ist teurer ! Auch wenn Sie angerufen werden kann es für Sie teuer werden !

Reisegutscheine

Reisegutscheine kann man auf vielen Wegen erhalten.
Entweder sie sind in der Werbung, man gewinnt sie, man kauft sie, man bekommt sie geschenkt oder verschenkt sie selber, man bekommt sie zu einer Reise dazu und sogar manche Internetseiten werben damit, dass wenn man sie anklickt man einen Reisegutschein bekommt.

Fakt ist das sich mit Reisegutscheinen einige Euros im und auch schon vor dem Urlaub sparen lassen. Mit Reisegutscheinen spart man bares Geld beim Flug, beim Hotel oder beim Mietwagen. Und dadurch hat man dann auch mehr Taschengeld für den Urlaub an sich.

Gibt man in einer Internetsuchmaschine wie zum Beispiel Google das Stichwort Reisegutscheine ein,
findet man unzählig viele Anbieter bei denen man Reisegutscheine bestellen kann.

Entweder man kauft einen für sich selber oder man verschenkt den Gutschein an einen lieben Menschen.
Reisegutscheine und auch Gutscheine an sich werden immer beliebter zum ersten weil man viel Geld sparen kann und zum zweiten weil man sich das endlose Suchen nach dem passenden Geschenk nun ersparen kann.

Bevor man sich allerdings einen Reisegutschein im Internet bestellt sollte man sich in einem Reisebüro (am besten in dem man den Urlaub buchen möchte) erkundigen ob man diesen überhaupt auf der Reise verwendung finden kann.

Mietwagen in ganz Europa

Das Thema Mietwagen kommt auf jeden zu der eine Reise plant, mobil sein möchte, sein eigenes Auto aber nicht mitnehmen kannt. Das kann 2 Gründe haben, man plant eine weite Reise von der Fahrtweg einfach zu lange dauert oder man möchte nicht unbedingt sein Auto mit im Urlaub haben damit es nicht geklaut wird.

Auf jeden Fall ist es ratsam sich vor Reisebeginn, bzw bereits während der Reiseplanung, um einen Mietwagen zu kümmern. Am besten funktioniert dies über das Internet da Sie hier bereits Preise einsehen können, mögliche Modelle, Abhol- bzw Abgabeort und natürlich ob überhaupt ein Fahrzeug im gewünschten Zeitraum zur Verfügung steht.

Meiner Ansicht nach ist die Webseite und auch der Service von Sixt der beste wenn es um Mietwagen geht. Auf www.sixt.de können Sie zwischen diversen Reisezielen wählen, sei es im Oman, auf den Seychallen oder auf den Färöar Inseln, Sie bekommen in fast jedem Land der Welt einen Mietwagen von Sixt. Aber Sixt bietet nicht nur die normalen, langweiligen 4 Personen PKWs an, sondern gibt richtig Gas. Wie wär es zum Beispiel mit einem 7er BMW, einem 6er Coupe oder einem Jeep Grand Cherokee? Mit solchen Wagen lä?st sich der Urlaub doch noch mehr geniessen als mit einem öden, alten Auto.

Sollten Sie also bereits mit Ihrer Reiseplanung angefangen haben sehen Sie sich auf www.sixt.de um und buchen Sie so früh es geht Ihren Mietwagen.

Die 10 beliebtesten Museen Europas

Wem im Winter das Hallenbad oder das Kino mal nicht zusagt für die Nachmittagsunterhaltung und sich ein wenig bilden möchte bzw sich in Kunst und Historie bewegen möchte für den sind diese Museen ein absolutes Muss. Natürlich sind Museen in Paris oder Amsterdam nicht für jeden an einem Nachmittag zu erreichen, aber sollte man mal in der Stadt sein so sollten diese 10 Museen besucht werden.

  • Centre Georges Pompidou
    Das Centre Georges Pompidouin Paris, Frankreich beinhaltet eine riesige Sammlung moderner Kunst des 20. Jahrhunderts. In den letzten Jahren gab es unter anderem Ausstellungen von Dalí, Matisse und Joseph Beuys.
  • Venustempel
    Der „Venustempel“ ist das legendäre Sexmuseum in Amsterdam (Holland). Die Ausstellung zeigt anhand von erotischer Kunst, Bildern und Skulpturen die Geschichte der Erotik im Laufe der Jahrtausende.
  • Galerie der Uffizien
    Die Galerie der Uffizien in Florenz (Italien) zählt zu den bekanntesten Museen der Welt. Dort sind unter anderem Meisterstücke von Leonardo da Vinci, Michelangelo, Rembrandt und Rubens ausgestellt.
  • Anne Frank Haus
    Das Anne-Frank-Haus in Amsterdam ist das ehemalige Versteck des jüdischen Mädchens, das später im KZ Bergen-Belsen starb. Zwei Jahre lang versteckte sich Anne Frank in dem Haus, schrieb dort ihr weltbekanntes Tagebuch.
  • Miniatur Wunderland
    Die ganze Welt im Kleinformat – das zeigt das Miniatur Wunderland in Hamburg in der Nähe der berühmten Reeperbahn. Eingebettet in die größte Modelleisenbahnanlage der Welt wurden auch politische Ereignisse wie der Mauerfall.
  • London Dungeon
    Gruselige Geschichtsstunden verspricht der London Dungeon in London (Großbritannien). Über 40 schaurige Kapitel der Geschichte wurden dort nachgestellt – Jack the Ripper inklusive.
  • Museo Nacional del Prado
    Eines der ältesten Museen Europas ist das Museo Nacional del Prado in Madrid (Spanien). Zu den Highlights der ausgestellten Kunstsammlung gehören Werke von El Greco, Rafael, Titian und Rubens.
  • British Museum
    Das British Museum in London (Großbritannien) ist das größte kulturgeschichtliche Museum der Welt. Das Museum beherbergt rund sieben Millionen Objekte, zu den berühmtesten gehören die ägyptischen Mumien und der Stein von Rosetta.
  • Louvre
    Der Louvre in Paris ist das meistbesuchte und eines der größten Museen der Welt. Im Inneren des ehemaligen Königspalastes sind bedeutende Kunstwerke wie da Vincis Mona Lisa und die Venus von Milo ausgestellt.
  • Madame Tussauds Wachsfigurenkabinett
    Madame Tussauds Wachsfigurenkabinett in London (Großbritannien) hat inzwischen Filialen in aller Welt bekommen. Der neueste Zugang unter den Wachs-Promis ist US-Präsident Barack Obama.

3 Peinlichkeiten in Europas Musikhistorie

Diese Bilder sprechen mehr als 1000 Worte: Gay.

Boy George:

David Bowie:

Modern Talking:

Preistricks der Billigflieger

Für 20€ von Frankfurt nach Mallorca oder Athen? Das zumindest versprechen immer häufiger die so genannten Billigflieger. Doch bei 20€bleibt es meist nicht, denn Flughafengebühren, Kerosinzuschlagun Gepäck machen dem Reisenden oft einen Strich durch die Rechnung.

Schlimmstes Beispiel ist dabei meiner Meinung nach Germanwings die dem Buchenden nicht mal den Hinweis (bzw nur im Kleingedruckten) geben das er für “Extragepäck” was ab einem Koffer anfängt eine Pauschale von sage und schreibe 5€ zahlen muss. Hinzukommen die oben genannten Gebühren die man von anderen Billigairlines gewohnt ist und aus 20€ werden ganz schnell 60€ oder gar noch mehr. Im Prinzip ist nichts einzuwenden gegen die Kosten, denn warum sollte die Air.line für die Flughafengebühr aufkommen, jedoch geschieht dies häufig nicht sehr transparent.

Ich mache deshalb jetzt live einen kleinen Test. Derzeit gibt es bei Germanwings 1 Millionen Tickets zum Sonderpreis (19,99€ inklusive Steuern und Gebühren). Nun möchte ich von Köln nach London fliegen. Am 14.März hin und am 18. März zurück (macht nach meiner Rechnung 39,98€) und da gibt es schon die erste Hürde: Für den Hinflug soll ich nun doch Steuern zahlen in Höhe von 22,43€, der Rückflug kostet 0,01€ zuzüglich 19,98€ Steuern, das ist zu verkraften. Da ich aber 4 Tage bleibe muss ich auch 1 Gepäckstück mitnehmen. Nach diversen Fragen ob ich meinen Platz reservieren möchte (würde Aufpreis kosten), ob ich den “Zug zum Flug” buchen möchte oder eine Reiserücktrittsversicherung kaufen möchte kommt es nun zum Ergebnis des Tests: Gesamtpreis 69,98€.

Dies ist zwar kein Horrorpreis, aber 2 x 19,99 macht nicht 69,98€. Es verstecken sich selbst im besten und grössten Sale Angebot noch Kosten die der Nutzer vorher nicht sieht. Der Preis ist allerdings meist immer noch so gering das fast jeder zuschlägt. Trotzdem heisst es “Augen auf beim Ticketkauf”.

Nicht immer geht Obamas Strategie auf

Barack Obama hat im US Wahlkampf neue Zeichen gesetzt und hat die Macht des Internets ausgespielt. Mehrfach auf der Digg Startseite, über 165.000 Follower auf Twitter, mehr als 1 Millionen Freunde auf Myspace und viele weitere Channels die erfolgreich genutzt wurden.

Nun stand gestern die Wahl in Hessen an und SPD Kandidat Thorsten Schäfer-Gümbel hat einen ähnlichen Weg einschlagen wollen wie Barack Obama und hat zum Beispiel auf Twitter als Kommunikationstool gesetzt, zudem noch meinVZ, Wer kennt wen und Facebook. Mit 1873 Followern im hessischen Wahlkampf gar nicht so schlecht, aber es hat am Ende doch nicht gereicht und die Wahl fiel richtig ins Wasser.

Die Onlinebemühungen von Schäfer-Gümbel werden nicht an der verlorenen Wahl schuld sein, aber man sieht doch das eine solche Strategie wie sie Obama erfolgreich eingesetzt hat in Deutschland noch nicht wirklich funktioniert, da die deutschen Medien und Menschennicht bereit sind für Social Media wie auch ein Vergleich von Digg zu Yigg zeigt (was das ist sein nun mal dahingestellt). Es ist an der Zeit das Deutschland anfängt auch in Blogger und Sociale Netzwerke Vertrauen zu legen und nicht nur in die grossen Verlage.

Die besten Apres Ski Partyorte

Beim Skifahren kommt es nicht nur auf lange Pisten an, sondern auch ums “Einekehrn”. Hütten, Schirmbars und Talstationen sind spätestens ab 3 Uhr voll und das Trinken beginnt. In Österreich gibt es einige Orte in denen es eher aufs Feiern ankommt als aufs Skifahren, fünf davon möchte ich hier vorstellen.

Ischgl

Ischgl ist warscheinlich der Inbegriff für Apres Ski Partys in Österreich. Wer nach Ischgl fährt hat meist nur eins im Kopf: Trinken. Aber auch die Pisten sind in Ischgl vom feinsten. Pistenkilometer: 215.

Kitzbühl

Kitzbühl ist der Lieblingsort der High Society und somit auch etwas teurer als andere Skigebiete, aber die Partys stehen in nichts nach. Egal ob Superreich oder Normalverdiener in Kitzbühl kommt jeder auf seine Kosten. Zudem locken 170km Skipiste was auch nicht zu verachten ist.

Saalbach Hinterglemm

In Sallbach Hinterglemm feiert jeder mit jedem, egal ob im Kuhstall oder im Tanzhimmel es wird gefeiert bis die Lichter ausgehen. Trotz der ganzen Party verleiten sage und schreibe über 200 Pistenkilometer die verkaterten doch zum Skifahren.

Sölden

Ein weiterer Renner wo es heiss zugeht ist Sölden. Mit “lediglich” 150 Pistenkilometer vergleichsweise wenig Skifahren, aber in Sachen Party wohl Spitze. Wer Sölden überstanden hat kann definitiv feiern.

Obertauern

Das Mallorca des Winters wie Obertauern auch ganz gerne genannt wird lockt nicht nur mit der Obertauernrunde, sondern auch mit Partys die bis weit in die Nacht gehen. Obertauern wird aber nicht nur von Österreichern und Deutschen belagert, sondern gerade die Niederländer und Engländer sind hier stark vertreten und das Engländer trinken können ist wohl allerseits bekannt.

Schneeballformer - Gewappnet für die Schneeballschlacht

Mal etwas abseits von Reisen, Hotels und Urlaub, aber doch nicht so ganz entfernt. Deutschland versinkt im Schnee, viele Menschen fahren in den Winterurlaub und da kann man einen Schneeballformer schon mal ganz gut brauchen. Ein eigentlich relativ unsinniges Gadget das aber auch nur 8,99$ kostet (derzeit nicht verfügbar). Andererseits ist es wiederum ein lustiges Gerät das mit Sicherheit für wärmere und trockenere Finger sorgt da das Formen des Schneeballs zum Kinderspiel wird. Um euch mal einen Eindruck vom Schneeballformer zu geben heir ein kleines Bild:


Schneeballformer

Laut Hersteller lassen sich damit innerhalb von Sekunden viele Schneebälle produzieren, die perfekt geformt sind. Der Schneeballformer kann auch im Sandkasten benutzt werden, allerdings dürfte da der Spassfaktor um einiges geringer sein.
Wer davon noch nicht genug hat und selbst auf das Werfen verzichten möchte sollte sich vielleicht noch den “50 foot snowball launcher” dazukaufen.

XHTML RSS